Menü

Ömer Sevindik war in seinem Leben nicht immer auf Rosen gebettet. Er hat sich vieles erarbeitet und er weiß, was es heißt, mit Problemen konfrontiert zu werden und diese zu bewältigen und zu lösen.

Der 1987 geboren Ömer erlernte den Beruf des Lagerlogistikers bei der 500 Mann starken Firma Erhard und Söhne. Sein Aufgabenschwerpunkt war der Wareneingang. Nach drei Jahren harter Arbeit schloss er seine Lehre mit dem Notendurchschnitt 1,7 ab. Aufgrund seiner sehr guten Leistungen beschäftigte ihn das geschichtsträchtige Unternehmen nach seiner Ausbildung weiter.

2007 entließ die Firma wegen der Wirtschaftskrise ungefähr 100 Mitarbeiter, zu denen auch der ungebundene Ömer Sevindik gehörte. Um schnell wieder Fuß zu fassen schrieb er mehr als 100 Bewerbungen, doch die wirtschaftliche Situation verhinderte eine erneute Anstellung. Auch als Selbständiger konnte er kein ausreichendes Einkommen aufbauen. Nun versuchte er in der Türkei sein Glück. Dort arbeitete er als Callcenter Agent bei Neckermann in Istanbul. Diese Arbeit war eine Herausforderung, denn er musste jeden Tag 4 Stunden pendeln. Besonders glücklich wurde er in der Großstadt nicht und so setzte er bald seinen Lebensweg in Deutschland fort.

Zurück in Deutschland stellte er fest, dass sich in der Zwischenzeit Verbindlichkeiten und Konsumschulden angehäuft hatten. Diese führten nicht nur zu einem finanziellen Engpass, sondern auch zu mehreren Einträgen bei der Schufa. Um die Schulden zu begleichen, fand Ömer für kurze Zeit eine Anstellung als Saisonarbeiter. Eine dauerhafte Lösung war das natürlich nicht. Ömer hielt weiterhin die Augen nach seiner Chance offen.

Diese bot sich ihm durch die Firma Bosch. Nach einer aussagekräftigen Bewerbung entschloss sich der Personalchef ihm eine Anstellung zu geben. Ömer überzeugte seine Vorgesetzten mit guten Leistungen und erhielt bereits nach drei Monaten einen unbefristeten Arbeitsvertrag.

In der Zwischenzeit hatte Ömer geheiratet und wollte die Schulden so schnell als möglich abbauen. Er besprach sich mit seiner Frau und gemeinsam beschlossen sie ein striktes Sparprogramm. Es war nicht immer einfach, aber mit Disziplin und den Verzicht auf viele Dinge schafften er es, die Schulden in den nächsten elf Monaten vollständig abzubauen.

Der nächste Schritt auf seinem Lebensweg war der Erwerb eines Mehrfamilienhauses. Dadurch sollten eigene Mietausgaben der Vergangenheit angehören. Mit einem negativen Schufaeintrag war es nicht einfach, für sein Vorhaben den benötigten Kredit zu bekommen. Aufgrund seiner Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick schaffte er es trotzdem, für sein Vorhaben einen Kredit in ausreichender Höhe zu bekommen.

Mittlerweile besitzt Ömer mehrere Häuser und jedes Jahr kommen weitere Objekte hinzu. Der Schwerpunkt seiner Investments liegt auf dem Gebiet von Immobilien, Aktien und Bitcoins. Aufgrund seines eigenen Engagements kennt er sich in der Cryptowelt besonders gut aus. Als Networker ist er ebenfalls aktiv und erfolgreich. Seine Erfahrungen nutzt Ömer heute in erster Linie, Menschen mit ähnlichen Problemen und Lebenssituationen zu helfen.

Suche